The Elder Scrolls IV: Oblivion

Oh man, ich wurde infiziert!

Letztens bei meinem Freund: ich saß auf seinem Bett und habe an dem praktischen Teil meiner Bachelorarbeit gearbeitet, während er den Rechner seines Bruders neu gemacht hat. Dazu gehörte unter anderem auch, dass er die Spiele installiert, die er so gerne spielt oder die ihn interessieren könnten.

Dabei wurde ich auf das Spiel The Elder Scrolls IV: Oblivion aufmerksam. Es ist von 2006, also schon eine Weile her, und es macht tierisch Spaß! Glücklicherweise gehört es zu den Spielen, die gerade so auf meinem Laptop laufen (alte Kiste, mickriger Grafikchip -.-).

Seither habe ich schon einige Stunden gespielt. Man kann gar nicht so richtig aufhören. Zuerst sucht man sich eine Rasse und dann einen Charakter aus, den man gesichtstechnisch komplett anpassen kann. Und dann beginnt auch schon das Spiel.

Man zieht durchs Land und kann sich verschiedenen Gilden anschließen, für die man dann Aufgaben erledigen muss (Diebesgilde <3 und seit heute dunkle Bruderschaft :)). Hauptaufgabe ist es jedoch die Obliviontore zu schließen, die irgendwo auf der Karte versteckt sind. Da man ständig neue Aufgaben aus den Gilden bekommt, viele Nebenquests hat und die Tore finden und schließen muss, hat man immer was zu tun und es wird nicht langweilig. Hat man mal keine Lust auf die Gildenquests folgt man eben der Hauptstory und treibt sich sonst wo rum.

Ich bin ja eigentlich überhaupt kein Spieler. Mein letztes Spiel war Moorhuhn und wie ihr sicher noch wisst, ist das schon eeewig her. Aber das Spiel hat es mir echt angetan :)


RSS Feed | 3 Kommentare
06/04/14 - Tody

<< Previous 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Next >>

Content Management Powered by CuteNews



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blogging Blogverzeichnis